Rasentraktor Ersatzteile

Ersatzteile für deinen Rasentraktor/Aufsitzmäher findest du bei uns im Shop für verschiedene Marken wie Husqvarna, John Deere, MTD, Stiga, Wolf und viele mehr. Das Sortiment umfasst Verbrauchsteile, sowie Ersatzteile (Keilriemen, Messerkupplungen, Messer usw.) und wird ständig erweitert.

1 bis 48 (von insgesamt 1250)
Dein Rasentraktor springt nicht an oder macht andere Probleme und benötigt Ersatzteile? Dann bist du bei uns genau richtig, wir haben eine große Auswahl an Ersatz- und Verschleißteilen für deinen Rasentraktor in unserem Onlineshop. Solltest du mal ein Teil nicht finden, kannst du uns gerne eine Nachricht schicken. Wir können grundsätzlich alle Ersatzteile für Markengeräte liefern, vorausgesetzt diese sind ab Werk noch lieferbar.
 

Ersatzteile für deinen Aufsitzrasenmäher - So findest du sie in unserem Shop

Aufgrund der Vielzahl an Rasentraktorersatzteilen der unterschiedlichen Marken ist es nicht immer ganz einfach die passenden Ersatzteile zu finden. Wir versuchen dir natürlich bei der Suche zu helfen. Grundsätzlich solltest du unsere Suche immer mit Stichwörtern nutzen, das heißt du suchst zum Beispiel einen Keilriemen für deinen Husqvarna TC 138 Rasentraktor. Dann sollte der Suchbegriff in unserer Suche zum Beispiel wie folgt lauten: "Keilriemen TC 138" oder "Keilriemen Fahrantrieb TC138". Bei der Suche nach einem Getriebe oder einer Messerkupplung ist hilfreich die Marke mit anzugeben wie z.B. "Noram Messerkupplung".

Des weiteren kannst du auch unsere "Produktart" Filter nutzen, um die angezeigten Artikel etwas einzugrenzen. Für eine markenspezifische Suche kannst du auch in unsere Kategorie Ersatzteile springen. Dort findest du die Ersatzteile nicht nach Gerät gefiltert, sondern nach Marken wie zum Beispiel Stiga, John Deere, AS Motor uvm. Hast du das vermeintlich passende Ersatzteil für deinen Aufsitzrasenmäher gefunden, solltest du unbedingt noch die Abmessungen vergleichen. Je nach Seriennummer können schonmal unterschiedliche Ersatzteile bei einem Gerät verbaut sein.

Solltest du auch hier nicht zurechtkommen, kannst du uns auch gerne eine Nachricht schicken. Wir suchen wir dir das passende Ersatzteil raus. Wichtig: Bitte immer die Modell- und Seriennummer mit angeben. Die einfache Modellbezeichnung ist meistens nicht ausreichend. 


Wie funktioniert überhaupt ein Aufsitzmäher?

Ein Rasentraktor wird über einen benzin-, diesel-, oder akkubetriebenen Motor angetrieben. Der Motor überträgt die Kraft gewöhnlich zu einem Getriebe, welches für den Fahrantrieb zuständig ist und zum Mähwerk. Das Mähdeck schneidet das Gras und befördert dieses über einen Luftstrom in den Fangkorb (je nach Ausführung), oder wie bei ECHOTRAK bzw. Ariens über eine Kehrmaschine. Bei Mulchmähwerken mit Mulchmessern wird das Schnittgut so sehr zerkleinert, dass es zwischen die Grasnarbe fällt und als Dünger für den Boden dient. Die Kraftübertragung zum Mähwerk und Getriebe erfolgt hier häufig über Keilriemen, Zapfwellen oder auch über verschiedene Kupplungen. Die Antriebskeilriemen und Mähwerkskeilriemen sind allgemein sehr strapazierfähige Bauteile, allerdings können diese bei zu starker Belastung reißen und werden als Ersatzteil benötigt. Die Steuerung des Geräts erfolgt über verschiedene Bowdenzüge oder elektrische Schalter.


Der Aufbau eines Rasentraktors und die wichtigsten Ersatzteile

Grundsätzlich besteht ein Rasentraktor/Aufsitzmäher aus folgenden Bauteilen: 

Rahmen:

Der Rahmen eines Aufsitzmähers ist das Grundgerüst der Maschine und kann unterschiedlich aufgebaut sein. Prinzipiell wird hier unterschieden zwischen folgenden Bauarten:

•    Rasentraktor
•    Aufsitzmäher/Reitermäher
•    Zeroturnmäher
•    Frontmäher

Bei einem Rasentraktor befindet sich der Motor üblicherweise vor dem Lenkrad unter einer Motorhaube und das Mähwerk mittig unter dem Gerät. Bei einem Aufsitzmäher sitzt der Motor meistens unter oder knapp hinter dem Fahrersitz, das Mähwerk ist ebenfalls mittig platziert. Ein Zeroturnmäher hat eine spezielle Bauform: Der Motor sitzt meistens hinter dem Fahrersitz und treibt zwei Getriebe an, eins für links und eins für rechts. Somit kann der Zeroturnmäher auf der Stelle drehen und ist somit besonders wendig. Das Mähwerk kann hier mittig unter dem Gerät platziert sein oder auch vor dem Gerät wie bei einem Frontmäher. Der klassische Frontmäher ist fast identisch aufgebaut, hat allerdings zumeist nur ein Getriebe und das Mähdeck immer vorne sitzen. 

Motor:

Bei den Motoren von Rasentraktoren wird unterschieden zwischen Einzylinder- und Zweizylindermotoren, sowie zwischen benzin- oder dieselbetriebenen Aggregaten. Natürlich spielt auch die Leistung und der Hubraum hier eine große Rolle und kann je nach Einsatzgebiet stark variieren. Zu den bekanntesten Motorenherstellern im Bereich Gartengeräte zählen Briggs & Stratton, Kohler, Kawasaki und Honda. Der große Vorteil dieser Hersteller ist die lange Verfügbarkeit von Ersatzteilen und Verschleißteilen, denn auch bei Rasentraktoren ist eine regelmäßige Inspektion sehr wichtig. Zu den wichtigsten Ersatzteilen vom Motor gehören klar die Zündkerze, der Luftfilter, Ölfilter, Vergaser und das Motoröl, sowie verschiedene Dichtungen. Mit einer verrußten Zündkerze oder einem dreckigen Luftfilter kann der Rasentraktormotor nicht mehr richtig arbeiten und läuft unsauber oder springt gar nicht mehr an.

Fahrwerk und Getriebe:

Beim Fahrwerk und Getriebe eines Rasentraktors gibt es ebenfalls große Unterschiede. Allgemein differenziert man zwischen 2WD (Front- oder Heckantrieb) und 4WD (Allradantrieb), sowie Hydrostatgetriebe oder Schaltgetriebe und dem Aufbau der Lenkung über zum Beispiel eine Knicklenkung, Drehschemellenkung, Hecklenkung oder wie beim Rasentraktor üblich eine Frontlenkung. Auch beim Fahrwerk und dem Getriebe gibt es eine Reihe von Bauteilen, welche bei zu starker Belastung kaputt gehen können und als Ersatzteil benötigt werden. Hierzu zählen u.a. Lenkseile, Lenkhebel, aber auch Getriebelüfter, Dichtringe usw. Zu den bekanntesten Getriebeherstellern für Gartengeräte gehört unter anderem Tuff Torq.

Mähwerk und Fangkorb:

Das Herzstück eines jeden Rasentraktors ist wohl das Mähwerk, denn ohne dieses verliert dieser seine Funktion. Umso wichtiger ist es natürlich, dass das Mähdeck einwandfrei funktioniert. Das Mähdeck kann als Heckauswurf mit Fangkorb, Mulchmähwerk oder Seitenauswurf konstruiert sein und wird in unterschiedlichen Schnittbreiten angeboten. Häufig können Heckauswurfmähwerke auch mit Hilfe eines Mulchkit's (Mulchkeil und Mulchmesser) zu einem Mulcher umgebaut werden. Der Heckauswurf wird mit einem Mulchkeil verschlossen und die speziell geformten Mulchmesser zerkleinern das Schnittgut. Ein häufiges Problem: Man fährt mit dem Aufsitzmäher durch zu hohes Gras oder trifft im schlimmsten Fall eine Wurzel oder Stein. Häufig werden hier Zahnriemen, Keilriemen, Messer oder auch der komplette Messerturm (Messerspindel) in Mitleidenschaft gezogen und müssen ersetzt werden. Aber auch Riemenscheiben oder Zugfedern können dabei platzen. Es braucht aber nicht immer einen "Unfall" damit diese Ersatzteile kaputt gehen, denn auch altersbedingte Abnutzung kann hier ein Grund für einen Austausch sein. Wichtig ist vor allem bei Keilriemen und Riemenscheiben immer, dass diese sauber laufen und so verbaut werden, wie es der Hersteller vorsieht. Denn kleinste Veränderungen in der Laufbahn von Keilriemen oder Spannrollen können diese sofort bei der ersten Benutzung wieder zerstören.

Aus diesem Grund setzen wir vorwiegend auf Original-Ersatzteile der Hersteller, da diese eine hohe Qualität bieten und die exakten Abmessungen für das jeweilige Gerät aufweisen.

Elektrik:

Die Elektrik eines Rasentraktors ist für Laien ein sehr komplexes Thema. Grundsätzlich kann über die Elektrik eines Aufsitzmähers je nach Ausstattung einiges gesteuert werden. Bei kleineren Gerät wird hierüber meistens nur der Startvorgang und die Beleuchtung abgewickelt. Das heißt mit dem Zündschloss bzw. dem Zündschlüssel wird der Rasentraktor gestartet und es kann die Beleuchtung eingeschaltet werden. Einige Modelle besitzen eine elektrische Höhenverstellung, digitale Füllstandsanzeige des Mähwerks, oder auch die Mähwerkeinschaltung kann elektrisch sein. Häufige Ersatzteile sind hier die Schalter, Zündschlösser inkl. Zündschlüssel oder auch ganze Platinen.